Hypnose

Ich unterstütze dich als HYPNOSE-Coach >> Kontakt

 

WAS IST HYPNOSE?

Die Hypnose ist mit vielerlei Mythen belegt, doch nur wenige wissen, was Hypnose tatsächlich bedeutet.

Obwohl die Hypnose vom altgriechischen Begriff hypnos (= Schlaf) abstammt, hat sie nicht wirklich etwas mit Schlafen zu tun. Der Klient wird vielmehr in einen veränderten Bewusstseinszustand gebracht, der „hypnotischen Trance“, einem entspannten Wachzustand, in dem der Fokus auf wenige bzw. bestimmte Dinge liegt. Ähnlich, wie wenn Sie mit jemandem in ein spannendes Gespräch vertieft sind und dabei alles andere in den Hintergrund rückt.

Bei einer Hypnose wird mit dem Unterbewusstsein des Klienten gearbeitet.
Tief verborgene Verhaltensmuster, unverarbeitete negative Ereignisse, Blockaden, Ängste - und Vieles mehr - können mit dieser höchst wirkungsvollen Arbeit aufgespürt, desensibilisiert, neutralisiert und in eine positive Richtung gelenkt werden.
Die eigenen Ressourcen werden dabei aktiviert und der Klient stabilisiert, so dass er schwierige Situationen zukünftig mit mehr Resilienz, Vertrauen in die eigene Kraft und innere Stärke, meistern kann.

Der Klient ist während der gesamten Sitzung ansprechbar und arbeitet aktiv mit, er ist weder willenlos noch ausgeliefert und kann die Behandlung jederzeit beenden.

Eine Hypnosesitzung dauert meist 60 - 90 Minuten, kann sich in komplexen Fällen jedoch auch länger hinziehen.

Hypnose ist übrigens nicht nur für Erwachsene geeignet, sondern auch für Kinder und Jugendliche.

 

Der Einsatzbereich der Hypnose ist sehr vielfältig: Hypnose kann zum Beispiel zur Leistungssteigerung (Sport, Prüfung, Antriebslosigkeit) eingesetzt werden.

Sie hilft darüber hinaus bei der Bewältigung einer Vielzahl an Herausforderungen, denen jeder von uns im Alltag ausgesetzt ist, da sie an der Wurzel des Problems, also am Auslöser (!) ansetzt und nicht nur am Symptom.

 

Mir selbst hat die Hypnose nicht nur sehr geholfen, sie hat mein Leben von Grund auf verändert!

Nach einer PTBS (Posttraumatischen Belastungsstörung), die durch die Geburt meines ersten Sohnes ausgelöst wurde, litt ich über ein Jahrzehnt an schweren Schlafstörungen.
Weder schulmedizinische noch alternative Behandlungen konnten dieses Problem beheben, die Hypnose jedoch schaffte das, was ich schon nicht mehr für möglich hielt: meine Schlafstörungen gehören inzwischen der Vergangenheit an.

 

Dies hat mich auch dazu bewogen, das Handwerkszeug der Hypnose von Grund auf zu erlernen, um dieses verantwortungs- und wirkungsvoll anwenden zu können, um auch anderen Menschen die Möglichkeit anbieten zu können, von dieser tiefgreifenden Arbeit mit dem Unterbewusstsein zu profitieren.

 

Ich danke an dieser Stelle Heidi Maria und André Jordan (https://jordan-hypnose.de), durch die ich nicht nur eine großartige Sitzung erfahren durfte, sondern auch eine ganz wunderbare, inspirierende und lehrreiche Ausbildung erhielt, die ich als  IntuTrance® - Master of Hypnotic Arts  abschloss.

 

Und ich danke Gian-Luca Arnold (https://www.hypnose-arnold.ch), der mich mit der Hypnose überhaupt erst in Berührung brachte, einige fabelhafte Sitzungen mit mir durchführte und mich in vielerlei Hinsicht entscheidend weitergebracht hat und mich auch weiterhin als erfahrener Hypnose-Therapeut coacht.

 

WIE LÄUFT EINE HYPNOSE-SITZUNG AB?

Nach einem kostenlosen telefonischen Vorgespräch, in dem du dein individuelles Anliegen schilderst und wir klären, dass keine Erkrankungen oder Symptome einer hypnotischen Behandlung entgegenstehen, hast du die Möglichkeit, einen persönlichen Termin* zu vereinbaren.

Zu diesem Termin bitte ich dich, in bequemer Kleidung zu kommen.

Wir füllen gemeinsam einen Anamnesebogen aus, und dann kann es auch schon losgehen.

Du setzt oder legst dich bequem hin, und ich führe dich mittels Worten und einem Stift oder Pendel in einen entspannten Trance-Zustand.

Damit sind wir auch schon mittendrin in der Unterbewusstseins-Arbeit.

Wir spüren den/die Auslöser deiner Beschwerden auf und neutralisieren die damit verbundenen Emotionen, so dass diese dich nicht mehr blockieren.

Dabei arbeite ich intuitiv und erkenntnisorientiert.
Nichts wird aufgezwungen oder vorgegeben.
Du als Klient bestimmst das Tempo und für welchen Weg du in diesem Moment bereit bist.

Wenn sich die ursprüngliche Situation gelöst hat und gut für dich anfühlt, führe ich dich behutsam in den Wachzustand zurück.

 

Du solltest im Anschluss an die Sitzung viel Wasser trinken, i.d.R dauert es ca. 72 Stunden, bis sich dein System an die geänderte, neue Situation angepasst hat.

Du kannst dich natürlich jederzeit bei mir melden, um auftauchende Frage zu klären.

Innhalb einer Woche nach dem Behandlungstermin werde ich Kontakt zu dir aufnehmen und mich nach deinem Wohlbefinden erkundigen.

 

*ACHTUNG: Solltest du den Sitzungstermin nicht einhalten können, bitte ich dich um rechtzeitige vorherige Absage (spätestens 24 Stunden vorher). Andernfalls muss ich dir eine Sitzung i.H.v. 120,-€ in Rechnung stellen, da ich den Termin nicht anderweitig vergeben konnte.

 

WANN SOLLTE HYPNOSE NICHT ANGEWANDT WERDEN?

Bei Psychosen
Bipolaren Störungen
Borderline Störungen
Persönlichkeitsstörungen
Schizophrenie
Epilepsie
Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Erkrankungen des zentralen Nervensystems (z.B. Demenz, Parkinson, Alzheimer, Schlaganfall)
Drogen-, Alkohol-, Medikamentenabhängigkeit
Geistige Behinderung
und bei weiteren Erkrankungen, - Liste ist nicht vollständig - diese müssen im Vorgespräch abgeklärt werden

 

Noch weitere Fragen?

>> Kontakt

Aktuelles

 

Cover final 200

Mit einem Vorwort von Ruediger Dahlke.

 

"Lange nicht mehr so Kluges und Emotionales
über unser aller Suche nach dem Glück gelesen."
Bestsellerautor Florian Langenscheidt
(Langenscheidts Handbuch zum Glück)